Geschichte

Klassentreffen am 10.05.2013 der GHS Zingsheimerstraße `78-´83
 

Vorweg; wer sein Bild hier nicht sehen möchte, der möge mir bitte umgehend bescheid geben. Ich werde es dann entweder rausnehmen bzw. die Person unkenntlich machen.

Das war ja was...super Klasse! Einfach toll einmal die Leute von "früher" wiederzutreffen. Schon sehr komisch das man sich so lange aus den Augen verloren hat. Und irgendwie hat man trotzdem das Gefühl man kennt sich immer noch, was aber ja nunmal so nicht mehr stimmen kann. Denn verändert haben sich wohl alle irgendwie. Aber ich fang einfach mal von vorne an. Vor mehr als 30 Jahren sah die Sache so aus...

Der Zufall wollte es, das Mine und ich uns zufällig beim Bäcker wiedertraffen. Wir kamen natürlich ins Gespräch und so auch, "nochwas von dem oder dem gehört"? Da ich nunmal einige Leute immer noch hin und wieder sehe, wurde auch dort dann schon mal von den Leuten von früher gesprochen, aber nie wirklich zur Tat geschritten. Fotos wurden ausgetauscht bzw. bei Stayfriends eingestellt und einige Ehemalige
haben sich den Bildern und der Schule zugeordnet. Irgendwann, wie genau das jetzt nun gegangen hat, kann ich nicht mehr sagen, beschlossen Mine, Carlos und ich ein Klassentreffen zu planen und zu organisieren. Aber wie soll man sowas anfangen? Wir dachten uns, vielleicht sollten wir uns mal im kleinen Kreis treffen, wir und unsere ehemalige Klassenlehrerin. Gedacht, getan...Im vergangenen Herbst trafen wir vier uns dann nun ein erstes Mal. Claudia Schröder, besagte ehemalige Klassenlehrerin, brachte auch prompt einige Beweisfotos mit, damit sich auch niemand verleumden konnte. Es war ein sehr schöner Abend mit einem Ergebnis, das man das Klassentreffen auf jeden Fall mal angehen muß. Einen einigermaßenen Plan hatten wir uns schon ausgetüftelt und so mußte dieser nun in die Tat umgesetzt werden. Hauptaufgabe: Kontaktdaten sammeln, über Mundpropaganda, und den einschlägigen multimedialen Möglichkeiten. Naja, und was herausgekommen ist, haben die Anwesenden am 10. Mai 2013 selber erlebt. Es war ein Erlebnis, nach 30 Jahren (leider nicht alle) ehemalige Mitschüler/innen und Lehrer wiederzutreffen. Es gab soviel zu erzählen, Erinnerungen aufzufrischen und zu sehen wie es allen ergangen und was aus ihnen geworden ist. Der Abend hat sicher nicht gereicht und so ist noch genügend Gesprächsstoff für weitere Treffen vorhanden. Vielleicht finden wir noch den ein oder anderen für das nächste Treffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen